Main-Kinzig-Kreis

Motorradfahrer starten mit Gottesdienst in die Saison

Mit der Aktion «Anlassen» wollen christliche Motorradfahrer Frieden und Rücksichtnahme auf die Straßen bringen. Dieses Mal spielt auch Elektromobilität eine Rolle.

Thorsten Heinrich, Pfarrer, steht mit einem E-Motorrad im Altarraum. Foto: Andreas Arnold/dpa
Thorsten Heinrich, Pfarrer, steht mit einem E-Motorrad im Altarraum.

Gründau (dpa/lhe) - Zum Start in die Saison haben sich am Sonntag mehr als hundert Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer in Gründau im Main-Kinzig-Kreis beim traditionellen «Anlassen» zu einem Gottesdienst und einer Rundfahrt getroffen. Der Verband Christlicher Motorradfahrer (VCM) wird bei der Aktion von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) unterstützt. Ziel sei es, mit Gottes Segen unterwegs zu sein, teilte der VCM mit.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Der Korso stand diesmal unter dem Thema «aufgeladen unterwegs» und wurde von Pfarrer Thorsten Heinrich auf einem Elektromotorrad angeführt. Heinrich ist der Beauftragte für Motorradfahrerseelsorge der EKHN und der EKKW. Wie sonst auch gehe es beim «Anlassen» vor allem darum, Frieden und Rücksichtnahme auf die Straßen zu bringen und sich gegen Raserei und Aggression im Straßenverkehr zu positionieren, erläuterte Heinrich, der nach 13 Jahren die Rolle als Beauftragter der Motorradfahrerseelsorge zum Jahresende abgeben wird.