Esslingen

Polizeieinsatz nach Streit: Polizeihund beisst Mann

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei.

Esslingen (dpa/lsw) - Ein Polizeihund hat einen Mann nach einem häuslichen Streit in Esslingen gebissen. Ein Nachbar habe die Beamten wegen der Auseinandersetzung am Samstagmorgen gerufen, teilte die Polizei mit. Vor Ort trafen die Beamten auf den 29-Jährigen, der ihnen laut Polizei den Zutritt zur Wohnung verweigerte und die Polizisten bedrohte.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

In der Wohnung hielten sich mehrere Menschen auf, die den Angaben zufolge in Streit geraten waren. Sie seien zum Teil alkoholisiert gewesen. Ob es zu Straftaten kam oder es Verletzte gab, konnte laut Polizei zunächst nicht ermittelt werden. Deshalb sei die Beamten die Tür gewaltsam geöffnet worden. Einer der beiden dort angetroffenen Männer wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Der 29-Jährige war zu diesem Zeitpunkt wohl durch ein Fenster geflohen. Kurze Zeit später konnte er in Gewahrsam genommen werden, leistet laut Polizei aber Widerstand. Der Mann erlitt leichte Verletzungen durch den Biss des Hundes. Den 29-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.