Marburg-Biedenkopf

Reizgas in Schule versprüht: 45 Menschen verletzt

Krankenbetten stehen in einem Gang in einem Krankenhaus. Foto: Lukas Barth/dpa/Symbolbild
Krankenbetten stehen in einem Gang in einem Krankenhaus.

Marburg (dpa/lhe) - In einer Schule in Marburg sind am Freitag 45 Menschen durch versprühtes Reizgas verletzt worden. 9 von ihnen seien in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Die anderen Verletzten, die über Probleme mit den Atemwegen klagten, wurden vor Ort ambulant behandelt. Nach den ersten Ermittlungen hatte eine 15-Jährige das Tierabwehrspray unabsichtlich versprüht, indem sie beim Hantieren auf den Auslöser geraten war. In die Schule mitgebracht worden war das Spray von einer gleichaltrigen Schülerin.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.