Deutscher Wetterdienst

Wolken und Regen an Rosenmontag

Hessens Karnevalisten können sich bei den Umzügen auf milde Temperaturen freuen. Doch der DWD rät zu einer besonderen Kopfbedeckung.

Leere Plastikbecher liegen bei strömenden Regen am Straßenrand. Foto: Thomas Banneyer/dpa/Symbolbild
Leere Plastikbecher liegen bei strömenden Regen am Straßenrand.

Offenbach (dpa/lhe) - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rät Karnevalisten am Rosenmontag noch zu einem «Kostüm mit einer regenfesten Kopfbedeckung» oder einem Schirm in der Tasche. Es ist stark bewölkt, gebietsweise fallen Regenschauer, nachmittags lockert der Himmel von Westen her auf, wie der DWD am Sonntag mitteilte. Die Temperaturen steigen auf 8 bis 11 Grad, in den Mittelgebirgen auf um die 5 Grad.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Am Veilchendienstag, zum Ausklang der närrischen Zeit, sinkt die Wahrscheinlichkeit für Regen. Die Temperaturen erreichen 7 bis 10 Grad, in Hochlagen um die 3 Grad. Am Aschermittwoch kann es teils wieder länger in Hessen regnen. Das unbeständige Wetter mit milden Temperaturen dauert voraussichtlich vorerst weiter an. «Der Winter rückt also in weite Ferne», erklärte Markus Übel vom DWD.