Rimbach

Vermisstenfall in Rimbach: Seniorenheim nimmt Stellung

Seit dem 1. Mai wird Marianne Benkel-Eberle vermisst. Auch in dem Seniorenheim, in dem sie untergebracht war, ist nichts mehr wie zuvor.

Aus dem Johanniter-Haus in Rimbach ist am 1. Mai eine 87-jährige Dame verschwunden. Nach aufwendigen Suchmaßnahmen gibt es kaum noch Hoffnung. Foto: Fritz Kopetzky
Aus dem Johanniter-Haus in Rimbach ist am 1. Mai eine 87-jährige Dame verschwunden. Nach aufwendigen Suchmaßnahmen gibt es kaum noch Hoffnung.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen eingestellt. Das Verschwinden der demenziell erkrankten Marianne Benkel-Eberle aus dem Altenheim Johanniter-Haus Weschnitzal in Rimbach am 1. Mai war demnach eine Aneinanderreihung unglücklicher Umstände. Sämtliche Suchaktionen von Seiten der Polizei und der Familie sind ins Leere gelaufen. Was bleibt, ist für Familie, Angehörige, aber auch für das Pflegepersonal des Hauses am Ende nur noch die Hoffnung, dass sich alles doch noch irgendwie zum Guten wendet, wenngleich diese Hoffnung täglich mehr schwindet.

Weiterlesen mit WNOZ+
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel, Podcasts oder Bildergalerien auf der Webseite wnoz.de
  • Acht Wochen für 0,99 €
Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Hier anmelden