Weinheim

Jubel im EM-Fandorf des AC Weinheim

Wow! Damit hatte wahrscheinlich niemand gerechnet. Zum EM-Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland war am Freitagabend richtig was los beim AC Weinheim.

Die Fans liegen sich bei der Nationalhmyne in den Armen. Foto: Philipp Reimer Fotografie
Die Fans liegen sich bei der Nationalhmyne in den Armen.

Wow! Damit hatten wahrscheinlich selbst die größten Fans – und der Veranstalter RV Messen & Events auch nicht – gerechnet: Grob geschätzt strömten am Freitagabend zwischen 1500 und 2000 Anhänger der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zum EM-Fandorf des AC Weinheim in der Waidallee, um das Eröffnungsspiel gegen Schottland live mitzuerleben.

Newsletter

Holen Sie sich den WNOZ-Newsletter und verpassen Sie keine Nachrichten aus Ihrer Region und aller Welt.

Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

DJ „Speedy T“ versuchte vor dem Anpfiff, mit typischen Stadionsongs wie „Sweet Caroline“, „Tage wie dieser“ und – natürlich – „Völlig losgelöst“ die Stimmung bei den Fans anzukurbeln. Viele Deutschland-Trikots waren zu sehen. Vor allem die Shirts von Kroos, Musiala, Wirtz und "Oldie" Müller konnte man in der Menge entdecken. Fanhüte, Deutschlandfahnen und -hüte sowie vereinzelt auch erwartungsfrohe Fans, die ihr Gesicht in den Deutschlandfarben geschminkt hatten, mischten sich unters Fußballvolk, das bunt gemischt war - von Kindern und Jugendlichen über Erwachsene bis hin zu einigen Senioren, die sich in den "Hexenkessel AC-Wiese" wagten.

Weinheim hat sicher eines der größten Public-Viewing-Areale in der Region. Foto: Philipp Reimer Fotografie
Weinheim hat sicher eines der größten Public-Viewing-Areale in der Region.

Auch wenn das sicher noch ausbaufähig ist, so war nach zehn Minuten der Jubel beim 1:0 durch Florian Wirtz und erst recht nach 20 Minuten beim 2:0 durch Jamal Musiala schon bis in die Weinheimer Weststadt zu hören. Erste Fangesänge wurden angestimmt, wobei in Weinheim - anders als in Fußballstadien üblich - der VIP-Gäste besonders präsent waren. Kein Wunder, dass Veranstalter Dieter Link und AC-Vorsitzender Klaus Lerchl mit dem Auftakt "mehr als zufrieden" waren. "So kann es gerne weitergehen", meinte Link.

Alle Spiele, alle Tore

Denn das EM-Fandorf ist bis zum 14. Juli nicht nur bei den Deutschlandspielen, sondern täglich geöffnet und übertragt alle EM-Spiele live.Parkplätze gibt es am Sepp-Herberger-Stadion und im Hammerweg (Behelfsparkplatz Strandbad Waidsee). Übrigens: Der Eintritt ist frei.

Preise für Essen und Getränke

Essen und Getränke müssen allerdings vor Ort gekauft werden. Hier ein kleiner Preisüberblick: Ackerbohnen-Burger: 9,00€, Rein pflanzliche Donuts: 3,00 - 3,50€, Cheeseburger: 8,00€, Schnitzelburger: 9,00€, Pommes: 5,00€, Bier (0,4l): 4,50€, Weinschorle (0,4l): 6,00€, Wasser (0,5l): 3,00€, Cola (0,5l): 3,80€, Longdrinks: 7,00€, Shots: 3,00€. Toilette: 0,50€

Auch im Weinheimer Schlosshof trafen sich viele Fußballfans zum Eröffnungsspiel. Foto: Stadt Weinheim
Auch im Weinheimer Schlosshof trafen sich viele Fußballfans zum Eröffnungsspiel.

Public Viewing im Schlosshof

Weinheim hatte am Freitagabend eine weitere Fanzone: Im Schlosshof versammelten sich über 300 Besucher, um das vom Café Central organisierte Public Viewing gemeinsam zu erleben. Auch da war die Stimmung angesichts der 3:0-Führung zur Halbzeit natürlich prächtig.