Fußball

Pflichtspiel-Auftakt für die TSG Weinheim und Lützelsachsen

Am Wochenende stehen die ersten Spiele des BFV-Verbandspokals an. Am Dienstag greift Leutershausen ins Geschehen ein, Fortuna Heddesheim muss noch länger warten.

Mit dem Gastspiel der TSG 1862/09 Weinheim (rechts: Gaetano Giordano) in Zuzenhausen starten die Fußballer der Region am Sonntagnachmittag in die Pflichtspiel-Saison. Foto: Katrin Oeldorf
Mit dem Gastspiel der TSG 1862/09 Weinheim (rechts: Gaetano Giordano) in Zuzenhausen starten die Fußballer der Region am Sonntagnachmittag in die Pflichtspiel-Saison.

Mit den Spielen der ersten Runde im BFV-Verbandspokal starten die badischen Fußballer dieser Tage in die Pflichtspiel-Saison. Um den Pokal kämpfen in diesem Jahr unter anderem die beiden Verbandsligisten TSG 1862/09 Weinheim und Fortuna Heddesheim sowie die Kreisligisten FV Leutershausen und TSG 91/09 Lützelsachsen.

WNOZ WhatsApp-Kanal

Die Weinheimer Nachrichten und Odenwälder Zeitung auf WhatsApp! Aktuelle Nachrichten aus deiner Region. Die Top-Themen jeden Mittag frisch auf dem WhatsApp-Kanal.

Impressum

Heddesheim steht schon in Runde zwei

Während sich die ambitionierten Heddesheimer nach ihrem Freilos in der ersten Runde noch eine weitere Woche der Vorbereitung widmen können, sind die anderen drei Vertreter aus der Region gleich zum Auftakt gefordert. Den Anfang macht dabei die TSG 62/09 am Sonntag, 23. Juli (13 Uhr), mit ihrem Gastspiel bei Ligakonkurrent FC Zuzenhausen.

„Da haben wir sofort ein richtiges Brett vor der Brust“, sagt Trainer Marcel Abele vor dem Duell beim Vierten der abgelaufenen Verbandsliga-Saison. Zudem betont der TSG-Coach die Bedeutung des Wettbewerbs: „Wir nehmen den Pokal absolut ernst, wollen so weit wie möglich kommen.“ Überdies biete der Verbandspokal die „vergleichsweise schnelle Chance auf ein großes Spiel“. Beispielsweise gegen den SV Waldhof oder den SV Sandhausen.

118 Teams ermitteln ab sofort den Nachfolger des amtierenden Cupsiegers FC-Astoria Walldorf. Foto: Badischer Fußballverband
118 Teams ermitteln ab sofort den Nachfolger des amtierenden Cupsiegers FC-Astoria Walldorf.

Erst Treschklingen, dann das Derby

Mit der Heddesheimer Fortuna wartet in Runde zwei zwar kein Drittligist, nach Angaben von Trainer Frank Schüssler aber dennoch ein „sehr attraktiver Gegner“ auf die TSG 91/09 Lützelsachsen – sofern die TSG am Sonntag um 17 Uhr bei Landesliga-Absteiger SV Treschklingen (Kreis Sinsheim) besteht.

„Wir müssen erst einmal unsere Hausaufgaben in Treschklingen erledigen. Das ist schon schwer genug – und verbunden mit einer gewissen Anfahrtsstrecke sowie nicht wirklich optimalen Platzbedingungen“, warnt Schüssler davor, den zweiten Schritt vor dem ersten zu machen.

Leutershausen muss nach Plankstadt

Der FV Leutershausen greift seinerseits erst am Dienstag, 25. Juli (19 Uhr) ins Geschehen ein. Das Spiel bei der TSG Eintracht Plankstadt wurde entsprechend verlegt.